Anwendungsgebiete

Stammzelltherapie ist eine junge, innovative und erfolgsverprechende Behandlungsmethode. Sie bietet Ihrem Pferd besonders in den folgenden Anwendungsgebieten schnelle Hilfe:

  • akute und chronische Sehnenverletzungen
  • Muskelverletzung und Muskelfaserrisse
  • Band- und Knorpelverletzungen
  • arthrotische Gelenke

 

Auf dem Ultrallschallbild 1a ist ein Defekt der oberflächlichen Beugesehnen zu sehen. Wir entschieden uns für eine Stammzelltherapie aus Nabelschnurblut von Fohlen. Die Kontrolluntersuchung (Bild 1b) nach 4 Wochen zeigt bereits die Heilung des Defekts. Die Vorteile einer Stammzelltherapie sind die kurze Rekonvalenzzeit (Ihr Pferd ist wieder schnell im Reitsport einsetzbar) sowie die kurzfristige Behandlungsmöglichkeit. So kann die Sehnenverletzung ohne Zeit- und Qualitätsverlust mit Stammzellen in hoher Anzahl und Qualität sofort bei der ersten Untersuchung behandelt werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok